Sieben Tipps, die jeder Gamer für Maximum-Spaß befolgen sollte

Wenn du unseren Blog verfolgst, bist du wahrscheinlich bereits ein Pro, was Videospiele angeht. Man lernt aber nie aus und Lesen hat noch Keinem geschadet. Hier kann jeder noch was lernen. Egal ob Videospiel-Veteran oder blutiger Anfänger. Denn die sieben Tipps, die wir im folgenden Artikel vorstellen, sind die absolute Grundlage, um ein erfolgreicher Zocker zu werden!

Nummer 1: Augen auf beim Kauf

Bevor du ein Spiel kaufst - egal ob für dich oder als Geschenk - solltest du genau recherchieren. Spricht dich die Story an? Wie ist das Kampfsystem? Wie verbuggt ist das Spiel?

Willst du ein Spiel an eine minderjährige Person verschenken, musst du auch auf Dinge wie Jugendschutz achten. So schützt du dich vor verärgerten Eltern und traumatisierten Kindern. Gut möglich, dass du zur nächsten Geburtstagsparty nicht mehr eingeladen wirst, wenn du als Mitbringsel für deinen 8-jährigen Neffen “Silent Hill” dabei hast, oder?

 

Nummer 2: Vermeide Fehlkäufe

Zocken ist nicht billig! Sicher hast du schon einige Scheinchen in dein Gaming-Setup gesteckt und dann kosten aktuelle Spiele schnell mal 70 Euro und mehr! Und auch für ältere Titel werden oft noch zweistellige Beträge fällig. Wer hier unbedachte Käufe tätigt, sitzt vielleicht mit einem Spiel da, an dem er keinen Spaß hat. Dafür klafft ein großes Loch in der Haushaltskasse!

Vermeide Fehlkäufe, indem du kostenlose Demos spielst. Du kannst dir auch Let’s Plays auf YouTube ansehen, um einen Eindruck zu bekommen, das hat schon so manchen Gamer vor sinnlosem Geld-ausgeben gerettet!

Nummer 3: Vergiss deine Hardware nicht

Nicht jedes Spiel läuft auf jedem Computer! Wenn du dir unsicher bist, ob dein PC in der Lage ist, den Titel deiner Wahl in akzeptabler Qualität wiederzugeben, kannst du die Seite „Can you run it“ nutzen. Hier musst du ein kleines Programm herunterladen, mit dem getestet wird, ob dein Computer die Anforderungen für dein gewünschtes Spiel erfüllt.

Keine Sorge, das Programm kannst du deinstallieren, sobald du die gewünschten Informationen erhalten hast, es frisst also keinen unnötigen Festplattenspeicher.

 

Nummer 4: Gib Acht auf deinen Körper

Auch wenn du auf dem virtuellen Bolzplatz ordentlich Meter machst, deinen Real-Life-Körper belastest du beim Zocken eher einseitig. Langes Sitzen kann zu Krämpfen oder Blutgerinnseln führen, die monotone Bewegung deiner Hände zu einer Sehnenscheidenentzündung. Dem kannst du vorbeugen, indem du regelmäßig aufstehst, ein paar Schritte gehst, vielleicht sogar ein paar Kniebeugen oder Liegestützen machst. Bringe deinen Kreislauf in Schwung!

Vor und nach einer ausgiebigen Session schadet ein kleines Hand-stretching nicht. Andere Sportler dehnen sich schließlich auch.

 

Nummer 5: In-Game-Käufe immer bedenken!

Vorsicht ist bei In-Game-Käufen geboten, schließlich gibst du hier echtes, hart verdientes Geld aus. Bekommst du im Gegenzug Items, die die helfen schneller ans Ziel zu kommen oder nutzlose Gimmicks?

Ein gutes Spiel gewinnt man außerdem durch Geschicklichkeit und Beharrlichkeit, nicht indem man sich durch die Level kauft!

 

Nummer 6: Regelmäßig Speichern

Während dem Zocken solltest du regelmäßig speichern. Wichtig ist, dass du nicht nur einen Speicherslot hast, den du immer wieder überschreibst. Du solltest immer wieder neue Slots verwenden, so kannst du an verschiedene Punkte des Spiels zurückkehren, alternative Lösungsansätze probieren und läufst weniger Gefahr, dich in eine ausweglose Situation zu manövrieren.

Auch wenn dieser Tipp altbacken klingt - denk mal nach, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit hättest du dir schon mal gern in den Hintern gebissen, weil du keinen Speicherpunkt hattest ... oder?

 

Nummer 7: Vernachlässige dein Real-Life nicht!

Genau wie Glücksspiel können auch Videospiele süchtig machen! Leg’ Pausen ein, vernachlässige Freunde und Famile nicht vor lauter Zocken und gönne dir auch mal ein paar gaming-freie Tage. Danach macht die nächste Gaming-Session gleich noch mehr Spaß!

Videospiele sind ein toller Zeitvertreib und eine einzigartige Möglichkeit in fremde Welten einzutauchen, egal ob allein oder mit Freunden.

Vielleicht können wir dir mit diesem Artikel helfen, ein paar typische Stolpersteine zu umgehen und das Maximum aus deiner Gaming-Session zu holen.